Hausordnung

Für die Stiftung Rebirth Events und das Rebirth Festival haben Natur und Umweltschutz einen hohen Stellenwert. Helfte uns, gemeinsam dafür zur sorgen, dass der Campingplatz sauber bleibt und abfallfrei hinterlassen wird. Jede Unterstützung zählt! Haltet die sanitären Einrichtungen (Duschen und Toiletten) sauber. Deponiert auch hier den Abfall in den Containern.

Die untenstehenden Regeln gelten auf dem gesamten Campingplatz und müssen strikt eingehalten werden. Die Nichteinhaltung der Vorschriften kann zum Verweis vom Campingplatz und zur Anzeige bei der Polizei führen.

  1. Das Zelten ist nur auf dem offiziellen Campingplatz „Rebirth Residence“ und dort innerhalb der angegebenen Plätze erlaubt.
  2. Zugangstickets werden am Eingang des Campingplatzes gegen ein Pulsbändchen eingetauscht. Dieses Pulsbändchen ist nicht übertragbar. Ohne Pulsbändchen ist der Zugang zum Campingplatz nicht gestattet.
  3. Zwischen den Check-in- und Check-out-Zeiten dürfen Sie den Campingplatz nicht verlassen. Das Verlassen des Campingplatzes außerhalb dieser Zeiten ist nur mit Deiner Campingausrüstung erlaubt, was bedeutet, dass Dein Pulsbändchen zerschnitten wird und Du den Campingplatz und/oder das Festivalgelände nicht mehr betreten darfst.
  4. Zelte dürfen nur auf Anweisung der Mitarbeiter innerhalb der angegebenen Flächen aufgestellt werden.
  5. Wohnmobile, Autos, Fahrräder, Anhänger, Wohnwagen oder andere Fahrzeuge sind auf dem Gelände verboten. Nur Trolleys, kleine Karren (max. 70 cm breit), die durch die Besuchereingänge passen, sind erlaubt.
  6. Jede Form verbaler und nicht verbaler Aggression und/oder Diskriminierung ist verboten.
  7. Es ist verboten, nach Ende des Festivals laute Musik zu hören.
  8. Offenes Feuer ist verboten. Darunter verstanden: ein Lagerfeuer, Grill, Fackeln, Feuerwerk und dergleichen. Die Nutzung von Einweg-Grillvorrichtungen (40×40 cm) und 1-flammigen Gasflaschen (max. 250 g) ist ausschließlich in den speziell eingerichteten Grill-Zonen erlaubt.
  9. Provozierende/anstößige Kleidung und/oder Fahnen/Banner oder Kleidung von Fußballclubs sind verboten.
  10. Der Handel mit Gütern irgendeiner Art ist ohne Zustimmung der Organisation verboten.
  11. Es ist verboten, Güter und/oder Materialien auf dem Gelände zu beschädigen und/oder zu veräußern.
  12. Es ist verboten, Werbematerialien wie unter anderem Flyer, Poster, Banner und Aufkleber mitzubringen und zu verteilen.  
  13. Pro Person dürfen maximal 3 l alkoholfrei oder leichten Alkohols (unter 15 %) pro Person mitbringen. Dies darf nur beim Einchecken mitgebracht werden, später ist dies nicht mehr möglich. Es ist erlaubt, eine passende Menge Essen mitzubringen. Getränke mit einer Alkoholkonzentration von mehr als 15 % sind nicht erlaubt.
  14. Die Verwendung und/oder Mitnahme von Glas ist verboten.
  15. Das Versperren/Blockieren von Feuerwegen und/oder Notausgängen ist verboten. Die Organisation ist jederzeit berechtigt, das Material, was die Blockade verursacht, zu entfernen oder an einen anderen Ort zu stellen.

Dies ist auf dem Campingplatz verboten:

  1. Drogen, Rauschmittel, bewusstseinserweiternde Mittel und/oder Substanzen, die als Drogen verwendet werden können. Es ist ebenfalls verboten, den Campingplatz unter Einfluss von Drogen zu betreten.
  2. Waffen, Attribute oder Werkzeuge, die als Waffe verwendet werden können sowie (Haus-) Tiere.
  3. (Elektrische) Geräte, Öfen, Kühlschränke, Toaster, Zapfanlagen, Gasflaschen und dergleichen.
  4. Laserstifte, Stadionhörner, Drohnen, Selfiesticks und ähnliche Artikel.
  5. Graffiti, Konfetti, Partykanonen und dergleichen.
  6. Tonanlagen, Generatoren und Aggregate.
  7. Große Möbel, darunter Sofas oder andere große Gegenstände.
  8. Trockeneis und Lachgaspatronen und -flaschen oder Ballons.

Schlussbestimmung

  1. Die Organisation ist jederzeit berechtigt, Personen den Zutritt zum Campingplatz zu verwehren oder diese vom Platz zu verweisen und ist nicht haftbar für Personenschäden und/oder Verlust oder Beschädigung von Gegenständen.

Diese Richtlinien gelten als Ergänzung zu den „Allgemeinen Geschäftsbedingungen” der Stiftung Rebirth Events.

Version 1.0 vom 01. November 2018.